Transaktionsvarianten

Die Transaktionsarten

  • Share deal
    • Aktienkauf
      • direkt vom Aktionär
      • einer Gesellschaft, die zuvor
        • abgespalten wurde
        • umgewandelt wurde
    • Fusion
      • Absorption (durch die Erwerberin)
    • Spaltung
      • in eine neue Gesellschaft (das Kaufsobjekt).
  • Asset deal
    • Grundstückkauf
    • Vermögensübertragung nach FusG 69 ff.
    • Tausch
    • Lebzeitige Zuwendungen
      • Schenkung
      • Gemischte Schenkung
      • Erbvorbezug
    • Verfügung von Todes wegen
      • Erbeinsetzung
      • Vermächtnis
    • uam

Ziele des Verkäufers

Der Verkäufer bestimmt oft den Transaktionsaufbau. Er lässt die Rechtsgeschäfteart oft bereits in der Angebotsdokumentation feststellen.

Aus steuerlichen und/oder betriebswirtschaftlichen Gründen zwingen Verkäufer die Käufer sich auf Rechtsgeschäfte einzulassen, die für sie möglicherweise nicht zweckmässig sind.

Ziele des Käufers

Der Käufer sollte sich rechtzeitig mit seinen Bedürfnissen auseinandersetzen:

  • Will er das Immobilienpaket direkt (Eintrag im Grundbuch) oder indirekt (als Beteiligungsverhältnis) halten?
  • Ist für ihn die Vorgeschichte der Eigentumsstruktur akzeptabel (Spaltung bzw. Umwandlung von Gesellschaften; sind die steuerlichen Implikationen geklärt, rechtskräftig veranlagt oder durch ein escrow abgesichert)
  • Ist gewährleistet, dass nicht vor oder zwischen Vertragsschluss und Vollzug im share deal Aktien- und Wertveränderungen (zB Bezug einer Substanzdividende) stattfinden.

Kommt für ihn die Handänderung durch Vermögensübertragung in Frage (» Vertragsübertragung im Besonderen)?

Drucken / Weiterempfehlen: